MOVING POETS VIII

By | Allgemein | No Comments

Nov.17/18, 2017
7:30 pm

Tangente Company presents the 8th edition of MOVING POETS!
During the last years the focus of the event has always been on different art forms meeting on one stage.This years edition concentrates on the vast variety of contemporary dance.
An evening with 7 short pieces by Uwe Brauns, Lina Gomez, Victoria McConnell, Antonin Rioche and Emilia Solvsten, as well as 2 new productions by Tangente Company (by Johannes Schuchardt and Johanna Jörns & Selina Menzel) awaits you!
With this festival we aim to extend the network dance in Berlin and give dance makers a place for artistic exchange and communication. As an uncoventional non-funded house we provide our stage, as well as all our enthusiasm and the infrastructure needed, and warmly invite you to join this unique evening at TanzTangente!

Tickets : sliding scale ( 8 -12 €)
Reserve your ticket here:  info@nulltanztangente.de or 030 / 43 777 864

REMEMBER ME III – USA TOUR

By | Allgemein | No Comments

EAST QUAD – KEENE THEATER, University of Michigan , Ann Arbour, Vereinigte Staate

Nadja Raszewski and Camilla Przystawski are from the 3th to the 11th of november with the production remember me on tour through Michigan, Kentucky and Indianapolis. The production premiered in 2014 an Ann Arbour at the University of Michigan.

Guest Performance of Tangente Company at NAH DRAN at ada Studio!

By | Allgemein | No Comments

Johanna Jörns and Selina Menzel will be performing their latest production siam this weekend at ada Studio. We are looking forward to an exciting evening!

Two women, one oversized pullover, that lets individual shapes disappear and new sculptures emerge. The contours get distorted until the personal limit – me and you get blurry, are being questioned. Between heteronomy and autonomy the dancers move through stage space.
To what extend does closeness create comfort and when does individuality has to take its place in order to create room for personal growth? On the search for a physical expression for this evaluating, the pullover functions as a straitjacket and protective coat. The dancers manouver along side the point of where their connection is still just intact.
Strongest possible cooperation versus individuality.

21.10.2017 at 8:30pm
22.10.2017 at 8:30pm
ada Studio
Uferstudios / Studio 7, Uferstraße 8/23, 13357 Berlin
Tickets (8-13 Euro sliding scale): 030-21800507 / ada-berlin@nullgmx.de

MOVING POETS VIII ***open call***

By | Allgemein | No Comments

Für die nächsten Moving Poets am suchen wir noch Beiträge aus den Bereichen Tanz, Theater, Zirkus, Film, Musik, Performance und allen Grenzgängen irgendwo dazwischen. Die moving poets bieten darstellenden Künstler*innen die Möglichkeit kurze Stücke von 3 – 15 min zu präsentieren und in einen spannenden künstlerischen Austausch zu gehen. Als interdisziplinäres Kunstprojekt findet die Veranstaltung seit 2011 ein – bis zweimal im Jahr in der TanzTangente statt. Der Fokus des Abends liegt auf dem zeitgenössischen Tanz in all seiner Vielfalt. In der Verbindung mit anderen Künsten suchen wir den Kontext und die Sichtweise auf Tanz zu erweitern. Als unkonventionelles und ungefördertes Haus stellen wir Raum, Technik, Infrastruktur und all unseren Enthusiasmus zur Verfügung, können darüber hinaus aber keine Honorare auszahlen.
Bühnenmaße: 11 m x 6 m
Bewerbungen mit Videolink und kurzer Beschreibung zu euch und dem Stück bis zum 1.10. an info@nulltangentecompany.de

8 Tage Marzahn – 01. Juli

By | Allgemein | No Comments

The dancers of Tangente Company will open the festival -8 Tage Marzahn- with a performance at Victor Klemperer Platz.
During the festival, works from the fields of photography, painting, sound, performance and installation along the Marzahner promenade will be shown in various locations. In addition, there is a varied program of events, including open air cinema, reading, bicycle tour and more.

We are looking forward to it!

Arriving On Set – Premiere

By | Allgemein | No Comments

Eine surrealistische Tanzproduktion über das Ankommen in der Fremde, inspiriert durch persönliche Geschichten von “Neuankömmlingen” und der Graphic Novel “The Arrival” von Shaun Tan.
Wie erklärt man sich wortlos? Wie geht das Verstehen von Regeln, Werten und Alltäglichem? Wie wird man sprachlos zum Freund? Muss man etwas verlieren, um Neues zu finden?

Eine Produktion der tangente company
Choreographie: Nadja Raszewski
Tanz und künstlerisches Team: Sunia Asbach, Ronja Glesczinsky, Michael Mejeh, Camilla Przystawski,
Darko Radosvljev, Johannes Schuchardt, Nima Sène

Eintritt 9-12 € sliding scale
Tickets unter 030/43777864 oder info@nulltanztangente.de

Premiere: 28.4. 2017 um 19.30 Uhr
weitere Vorstellungen: 29.4. und 15.+16.9.2017
jeweils um 19.30 Uhr

House Dance Training with Johannes Schuchardt

By | Allgemein | No Comments

Musicality, rhythm, speed, the feeling of floating, momentum to develop, control and let go again.
The class is physically intensive and requires an individual, contemporary, movement interpretation to be creative.

Johanne Schuchardt’s roots lie in HipHop, he studied contemporary dance in Berlin and now combines his experiences from both styles in house dance. The class includes basics, freestyle, acrobatics, and learning a combination.

For dancers with lots of movement experience.

April 4.4./11.4./18.4.(HipHop with Michael Mejeh)/25.4.
May 2.5./9.5./16.5./23.5./30.5.

Each 10:00 -11:30

7€/90min

Die Tangente Company am Set der Filmproduktion “Leif in Concert“!

By | Allgemein | No Comments

“Leif in Concert” ist eine Liebeserklärung an die Musik und an diese eine Kneipe, die wohl jeder kennt, in der man sich zu Hause fühlt, in der man so sein kann wie man will und in der es keine Klassenunterschiede gibt, das verlängerte Wohnzimmer.

Auch wir dürfen es uns in diesem Wohnzimmer tänzerisch gemütlich machen und freuen uns Teil dieser Produktion zu sein!

Unterstützt uns und unsere Freunde bei der Verwirklichung dieses großartigen Projekts!

https://www.startnext.com/leifinconcert

Diamont Heart – PREMIERE

By | Allgemein | No Comments

17.+18. Februar um 20:00 in der TanzTangente Berlin

“Let’s stop chasing each other’s hearts – and pretend we’re caught in one!”

Diamond Heart is a place and a feeling.
It is the place where spatial geometry meets diamond grinding. It is where our relationships unfold in a pattern of sharp lines – and shiny lights lure us into a field of rigid edges.

Three dancers meet, develop relations, blind & grind within a regiment of both firm borders and bright lights.

An evening in two parts: three solos / one trio

Konzept, Choreographie, Tanz: Darko Radosavljev
Co-Choreographie, Tanz: Sunia Asbach, Johannes Schuchardt

CROSS THE LINE – eine Ausstellung von Valeska Rein

By | Allgemein | No Comments

Vernissage: Sonntag, 05.02.2017 um 18:00 Uhr in der TanzTangente
Öffnungszeiten: 5.2. bis 11.3.17,
Montag bis Freitag jeweils 15-18 Uhr

Cross the line ist inspiriert von der Tanzproduktion MORPHING LINES der Choreografin Nadja Raszewski, die im November 2016 im Kunsthaus Dahlem Premiere hatte und an der Valeska Rein als Performerin und bildende Künstlerin beteiligt war.
Die Ausstellung cross the line zeigt eine Auswahl von Zeichnungen der Künstlerin Valeska Rein, die während und für die Produktion entstanden sind oder stark von ihr beeinflusst wurden. Studio 3 verwandelt sich dafür in eine begehbare Rauminstallation und stellt Hintergründe zu ihrer künstlerischen Arbeit während der Produktion vor.
Bei Interesse besteht auch die Möglichkeit Zeichnungen vor Ort zu erwerben.
Wir laden euch ganz herzlich zur Vernissage am 5.2.2017 in die TanzTangente ein und freuen uns auf einen gemeinsamen Abend!

Cross the line- Ausstellung