last chance to see morphing lines

By | Allgemein, Kalender, Projekte | No Comments

Die letzen Vorstellungen MORPHING LINES am 1./2./3.Dezember um jeweils 19 Uhr
im Kunsthaus Dahlem, Käuzchensteig 8, 14195 Berlin
Tickets: 030 43777864/ info@nulltanztangente.de

In ihrer neuen Produktion ‚morphing lines‘ beschäftigt sich die Choreografin Nadja Raszewski mit dem Phänomen der Linie, Grenzlinie, Abgrenzung, Grenzüberschreitung. Wer bestimmt Grenzen, sowohl reale als auch innere und wann überschreiten wir diese mit unserem Handeln? Brauchen wir Grenzen? Was ist ein Mensch bereit zu tun für eine Idee, einen Glauben, eine Überzeugung? Wann wird Handeln zum Wahnsinn?

Das künstlerische Ergebnis dieser Auseinandersetzung ist ein crossover aus Tanzperformance und musikalischer Rauminstallation und wird im Kunsthaus Dahlem, einem Museum mit wechselvoller Geschichte entwickelt und gezeigt. Ein idealer Ort für die Präsentation von ‚morphing lines‘ – ein Stück, das innerhalb bewegter Zeiten von Menschenströmen und politischen Strömen die Existenz von Grenzlinien hinterfragt.

Eine Koproduktion mit dem Kunsthaus Dahlem, in Zusammenarbeit mit der tangente company, mejeh black, SuB Kultur e.V., dem Komponisten Prof. Michael Gould/ Michigan, dem Vibraphonisten Anders Astrand/ Schweden und der Hochschule für bildende Kunst Dresden

Konzept / Choreografie / Künstlerische Leitung: Nadja Raszewski
Komposition / Percussion: Michael Gould, Anders Astrand
Tanz / Kreation: Sunia Asbach, Johanna Jörns, Selina Menzel, Jamie C. Mejeh, Michael Mejeh, Camilla Przystawski, Johannes Schuchardt, Christina Wüstenhagen
Rauminstallation / Performance: Valeska Rein, Malcolm Tulip
Produktionsleitung: Daniela Grosset
Choreografische Assistenz: Darko Radosavljev
Kostüme: Birgit Strasser

TUNE INTO JUNE – Tangente Company meets WHEELS

By | Allgemein | No Comments

Am 3. und 4. Juni wird es erstmalig eine gemeinsame Veranstaltung der Tangente Company und des Theaterensembles WHEELS im Haus der Jugend Zehlendorf geben.

Freitag erwartet euch ein Kurzstückabend, unter anderem zu sehen:
(s) i am
Tanz und Choreographie: Johanna Jörns, Selina Menzel
Kostüm: Jenny Pantzke
RAMBO IS A PUSSI
Ein Kurzfilm von Lisa M. Poethke, Christina Wüstenhagen und Wiebke Köplin
twofold
Tanz und Choreographie: Lea Svenja Dietrich, Camilla Przystawski
Musik: Nicole Patrick

Am Samstag das Theaterstück The Big G , welches am 23.April 2016 beim East West Festival in Krakau seine Premiere hatte.

Kombiticket für beide Abende: 8€/4€
Einzelticket: 5€/3€

Nächste Offene Probe am 13.05.

By | Allgemein | No Comments

Mit der offenen Probe bieten wir Tänzern, Performern, Musikern, Künstlern und Menschen, die Interesse an unserer Arbeitsweise haben, eine Plattform zum gemeinsamen Trainieren, Forschen und Präsentieren unfertiger, halbfertiger, gerade entstehender Bühnenstücke und Ideenschnipsel. Hier ist der Ort für freundliches, professionelles Feedback, Ideenaustausch und gegenseitige Inspiration. Hier können eigene Arbeiten schon in den Anfängen mit einem kleinen Publikum geteilt werden.
Kommt vorbei und lasst euch inspirieren!

Um 19:00 in der TanzTangente Berlin

Ausstellungseröffnung im Café Ole – 21.04. 18:00

By | Allgemein | No Comments

café ole 3

„First Encounter – Sense X“ ist eine tänzerische Begegnung zwischen 5 niederländischen Frauen mit Taubblindheit und 4 Tänzerinnen der Tangente Company Berlin. Am Eröffnungsabend der gleichnamigen Ausstellung werden fotografische Momentaufnahmen aus dem Projekt sowie die Weltpremiere der Filmdokumentation zu sehen sein. Mit einer Gebärden­Tanz­ Performance werden die beteiligten Tänzerinnen einen künstlerischen Einblick in die Arbeit gewähren. Wir freuen uns auf alle Neugierigen und einen lebendigen und außergewöhnlichen Abend!
Veranstaltet von SuB Kultur e.V., TanzTangente, Tangente Company und Café Ole
Konzept: Christina Wüstenhagen

Café Ole, Boddinstraße 57, 12053 Berlin

Moving Poets VI – Identitäten

By | Allgemein | No Comments

8. und 9. April 2016
jeweils um 20.00 Uhr in der TanzTangente Berlin

Die Tangente Company and friends präsentieren ihre neuen Arbeiten!
KünstlerInnen aus Berlin, Deutschland und ganz Europa zeigen ihre kurzen Eigenkreationen aus den Bereichen Tanz, Artistik, Film und Text.
Kommt und bringt eure Freunde und Familie mit! Ihr könnt euch freuen auf einen spannenden, aufgeweckten, bewegten & bewegenden Abend!

Karten: sliding scale 8-13 €
Aufgrund von begrenzten Sitzplätzen bitten wir drigend um Kartenreservierung unter 030/43777864 oder
info@nulltanztangente.de.

Mit: Johanna Jörns & Selina Menzel, Camilla Przystawski & Lea Svenja Dietrich, Christina Wüstenhagen & Wiebke Köplin, Sunia Asbach & Darko Radosavljev, Jara Gonzales, Luciana & Lola Agostini, Matthias Buhrow, Lea Sumey & Susanne Weber-Lehrfeld, Hannah Fusban

Künstlerische Leitung: Tangente Company & Nadja Raszewski

Offenen Probe um eine Woche (und eine Stunde) verschoben!

By | Allgemein, Kalender | No Comments

Mit der offenen Probe bieten wir Tänzern, Performern, Musikern, Künstlern und Menschen, die Interesse an unserer Arbeitsweise haben, eine Plattform zum gemeinsamen Trainieren, Forschen und Präsentieren unfertiger, halbfertiger, gerade entstehender Bühnenstücke und Ideenschnipsel. Hier ist der Ort für freundliches, professionelles Feedback, Ideenaustausch und gegenseitige Inspiration. Hier können eigene Arbeiten schon in den Anfängen mit einem kleinen Publikum geteilt werden.
Kommt vorbei und lasst euch inspirieren!

Um 20h in der TanzTangente Berlin

UNG 2016 – „Burning clouds on wet earth“

By | Allgemein | No Comments

Schon am kommenden Samstag heißt es für die erste Norwegen-Crew: Abflug!

Im Februar und März 2016 gehen die Tangente Company TänzerInnen Lea Svenja Dietrich, Johanna Joerns , Camilla Przystawski, Johannes Schuchardt und Christina Wüstenhagen auf tänzerische Mission nach Norwegen! Bodil Kvamme, die neue Intendantin des Sogn og Fjordane Teater in Förde/ Norwegen, hat uns für ein außergewöhnliches Projekt eingeladen.

Unter der künstlerischen Leitung von Nadja Raszewski wird das Team gemeinsam mit norwegischen Assistenten durch sechs verschiedene norwegische Städte touren und dort community Tanz Projekte mit Jugendlichen aus der Region entwickeln.
Licht, Dunkelheit, Wasser, Wind, Schnee, Berge. Das Wetter beeinflusst in Norwegen viel mehr das tägliche Leben als hierzulande. Die Konfrontation und das Zusammenspiel von Urzeit und Moderne ist sehr präsent und wie überall auf der Welt spielt auch hier der Klimawandel eine große und bedrohliche Rolle. Jeweils eine Woche arbeiten wir mit ca. 60 Jugendlichen tänzerisch zu diesen Themen. Das Ergebnis wird am Ende der Woche in dem jeweiligen Theater oder Kulturhaus einem Publikum präsentiert.

Michael Gould hat für die Produktion die Musik komponiert und der bildende Künstler Oliver Raszewski hat dafür Filmprojektionen als Bühnenbild entwickelt.

Erste offene Probe 2016 – 08.01.

By | Allgemein | No Comments

Mit der offenen Probe bieten wir Tänzern, Performern, Musikern, Künstlern und Menschen, die Interesse an unserer Arbeitsweise haben, eine Plattform zum gemeinsamen Trainieren (dieses Mal geleitet von Darko Radosavljev), Forschen und Präsentieren unfertiger, halbfertiger, gerade entstehender Bühnenstücke und Ideenschnipsel. Hier ist der Ort für freundliches, professionelles Feedback, Ideenaustausch und gegenseitige Inspiration. Hier können eigene Arbeiten schon in den Anfängen mit einem kleinen Publikum geteilt werden.
Kommt vorbei und lasst euch inspirieren!

Wie immer um 19:00 in der TanzTangente Berlin